Endspurt

Wir sind jetzt dann bald weg. Wenn alles nach Plan gelaufen wäre, dann schon am Freitag, also gestern – aber beim Segeln läuft selten was nach Plan. Nachdem einige Lieferungen von Ersatzteilen und die EPIRB verbummelt worden sind, wurde jetzt alles noch einmal per Express weggeschickt und wir können hoffentlich Sonntag mittag  los.

In der Zwischenzeit waren wir natürlich nicht untätig. Wir haben noch einmal so richtig geschuftet und die THOR schaut fast aus wie neu!

Hier mal eine kleine Aufzählung der Dinge, die so nach und nach in den letzten Wochen noch erledigt wurden:

  • Installation eines Windgenerators (der macht Strom und lädt unsere Batterien – man stelle sich ein kleines Windrad vor, an einem hohen Mast am Heck des Schiffes)
  • Deck komplett besandet und neu gestrichen
  • Motorhalterung für den Außenborder am Bananaboot gebaut
  • Aufbewahrungsnetze unter Deck für Obst und Gemüse gebastelt
  • Anbringen von drei zusätzlichen Solarzellen an unserer festen Sprayhood
  • Austauschen der Verbraucherbatterien
  • Vorluke neu einkleben – der erste Versuch mit Sikaflex scheiterte, nach 4 Wochen hats reingeregnet😦, jetzt haben wir ein anderes Produkt gewählt und hoffen, dass die Luke nun dicht ist
  • Trilens-Radarreflektor am Mast montiert
  • Achterstag mit Norseman-Terminals isoliert
  • Nähen von Schutzhüllen für Außenborder und Ankerwinsch, später kommt noch das Bimini und ein Sonnensegel (hier eher Regenschutz) für das Vorschiff dazu

Christian montiert den Radarreflektor

Und dann haben wir noch gaaaaaaaaaaanz viele Sachen eingekauft wie Motor-Ersatzteile, Elektronik-Zubehör, EPIRB (fast), Vorräte, unerlässliches IKEA-Zubehör wie Servietten,neue Rettungsinsel,  haben uns gegen alles Mögliche impfen lassen, haben dem Zahnarzt einen letzten Besuch (bei Christian waren es mehrere Termine) abgestattet und haben noch einige Abschiedsbesucher beheimatet. Klar, wenn wir schon so lange wegfahren, will uns jeder noch einmal sehen! Dazwischen noch Abschiedsdinner mit den Stegnachbarn (danke Walter) und gegenseitige Motivationsgrillabende mit der Crew von der Roede Orm, mit der wir die ersten Meilen gemeinsam segeln werden.

Und wir haben endlich die neuen Segel bekommen!

Thors neue Kleider

Ach ja, eine Woche Segeltörn war auch noch dazwischen! Wunderschön in Dänemark mit der JMK-Crew aus Salzburg. Danke nochmal für den Wimpel – wir werden ihn in Ehren halten! Bei dieser Gelegenheit haben wir dann noch das Anlegen unter Segel im Hafen ausprobiert. Leider nicht freiwillig – der Impeller war kaputt und wir hatten keinen Ersatz dabei. Der Hafen in Soeby eignet sich super für solche Manöver, hat alles super geklappt! Yessssssssssssss…..

sicher im Hafen von Soeby

In allen Segelbüchern, die man so über Blauwassersegeln liest, steht kaum etwas über die Wochen der Vorbereitung. Allein darüber könnte man schon ein eigenes Buch schreiben🙂 Wenn die Nerven irgendwann bei Skipper & seiner Lieblingscrew blank liegen, weil an manchen Tagen einfach nichts klappen will, Bestellungen nicht geliefert werden, die falschen Teile geliefert werden, das Werkzeug im Salon ein Dauerzustand ist oder es einfach auch nur 1 Woche ohne Pause regnet und die Temperaturen nicht über gefühlte 5 Grad hinausgehen.

Aber diese 3 Monate in Kiel hatten auch ihre guten Seiten. Man sieht, was man geschafft hat, der Zustand der Thor hat sich mit jedem Handgriff verbessert… Nicht zu vergessen die vielen lieben Menschen, die man kennenlernt und von denen es immer wertvolle Tipps gibt. Schließlich denkt man daran, wofür es gut ist und dann sind die Anstrengungen der letzten Wochen schnell vergessen.

immer der Sonne nach

Jetzt kommt die Aufregung der Abfahrt, endlich geht es los!!! Wir freuen uns!

5 Gedanken zu “Endspurt

    • Hi Bernhard!
      Gut, dass du uns an die Fotos erinnert hast🙂 werde sie dir so bald wie möglich schicken!
      LG von uns und der wind- und wellengeschüttelten Thor🙂
      C+C

  1. Wow, da habt ihr verdammt viel Arbeit hinter euch und echt was geleistet. Respekt! Ich wünsche euch einen guten Start und ganz lange keine Arbeiten an der Thor🙂

  2. Hallo Ihr Lieben,

    uuiiiii, jetzt wird´s richtig ernst!!!….Wie es scheint, seid Ihr (inkl. Eurer Thor:) bereit für die Abfahrt – Super!
    Wir freuen uns sehr mit Euch und wünschen Euch alles Liebe, viele schöne Stunden und möglichst wenig Stürme:)!

    Wir denken an Euch,
    baci
    Mel, Kate und Roland

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s