An der „Halfpenny Pier“

Wir sind seit Freitag Abend in Harwich und liegen ganz gemütlich an der „Halfpenny Pier“. Warum die so heißt, müssen wir noch rausfinden. Steht irgendwo auf einem Schild an der Pier, aber weil es die meiste Zeit regnet, hatten wir noch nicht ausreichend Durchhaltevermögen um die Geschichte der Pier vollständig zu lesen.

die Halfpenny Pier - wer findet die Thor?

Die 45 sm hierher waren richtig schön zu segeln, wir mussten nur mal kurz den Motor zu Hilfe nehmen, um gegen den starken Strom voranzukommen (so ca. 8 sm lang), ansonsten wären wir nicht vom Fleck gekommen. Aber die restlichen 37 sm waren super. Das Wasser hat hier zwar eine richtig schmutzig braune Farbe, aber das scheint wohl von den Sandbänken zu kommen, die hier dem Festland vorgelagert sind und vom Starkwind der letzten Tage richtig schön aufgewirbelt wurden.

fast wie in der Kieler Förde

Jedenfalls ist es hier schon einmal um die Hälfte billiger zu liegen als in der schicken Shotley Marina gegenüber. Die Nacht kostet so um die 14 EUR – inkl. Duschen🙂 Wir wollen uns jetzt dann aber auch mal ans Ankern hier wagen. Ist halt so eine Sache mit Hoch- und Niedrigwasser, Tidenstrom usw. Die meisten Schiffe, die hier an der Mooring liegen, sind echt klein und wir wollen nicht bei Niedrigwasser im Trockenen liegen.

zu flach für uns

Das Wetter soll noch bis Dienstag so richtig ungemütlich sein, mit Wind aus der falschen Richtung – wie immer in der Nordsee scheint mir. Danach gehts wieder ein Stück weiter nach Ramsgate, wo uns das nächste Tiefdruckgebiet aufhalten wird. Naja, vielleicht wird es ja noch besser… Spätestens ab Spanien hoffe ich doch auf viel Sonne!

Christine

gelegentlich verirren sich sogar ein paar Sonnenstrahlen hierher

8 Gedanken zu “An der „Halfpenny Pier“

  1. Hi schön dass es Euch gut geht. Weiterhin viel Spass und hoffentlich besseres Wetter. Danke für den Dieselfilter, habe mich sehr gefreut. Komme leider die nächste Zeit nicht zum Segeln, meine Mutter ist krank geworden. Bis bald, liebe Grüße Walter.

  2. Regen, Regen und zuviel Wind aus der falschen Richtung..hier in Nieuwport gehts uns genauso.. wir könnten den ganzen Tag unter Deck verbringen.. ein paar Segler wagen sich mal raus, aber das sieht dann auch wirklich abenteuerlich aus, was die da vollbringen. Wir hoffen auch, Dienstag weiterzukommen. Freuen uns auf ein Wiedersehen! Lg Röde Orm

  3. Damit ihr bei regen nicht raus müsst😉
    Halfpenny Pier in Harwich is one of the Essex town’s main attractions with visitors enjoying a stroll along its Victorian wooden planks and taking in views of the river and the massive container ships using the nearby port of Felixstowe. The name Halfpenny Pier is derived from the original toll charged to users of the pier. Today in the summer months the pier has a number of outlets selling refreshments and drinks, whilst towards the end of the pier fishermen can be seen casting lines into the water.
    Gruss
    Markus

  4. Hi Ihr🙂 an der Halfpenny lag nur mein Schlauchboot, das „Große“ für ne Nacht an ner freien Mooring, fiel aber trocken ! Wünsch Euch gutes Wetter – gute Laune habt Ihr ja🙂 LG von mir

    • Hi Bernd!
      Schön von dir zu hören – ja die gute Laune haben wir noch nicht verloren, wird aber trotzdem bald Zeit für besseres Wetter🙂 Bist du in Ramsgate in der Marina gewesen oder irgendwo an einer Mooring? LG von uns + Thor!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s