Dolce far niente

Laut Wikipedia bedeutet das  „sweet doing nothing = Delicious idleness. Sheer indulgent relaxation and blissful laziness, being deliciously idle.“Auf Deutsch: Süßes Nichtstun

Und wir entwickeln uns gerade zu Experten im „Dolce far niente“. Noch immer auf der Insel Graciosa genießen wir hier das Inselleben. Seit Montag liegen wir wieder vor Anker, die Feuerquallenplage ist wieder vorüber und man kann das glasklare Meer genießen. Heute wurden wir im Obstladen sogar schon gefragt,ob wir hier arbeiten oder auf Urlaub sind. Wahrscheinlich sind die meisten Touristen nach einer Woche wieder weg und die Einheimischen gewöhnen sich an uns, hihi🙂 Gelegentlich regnet es, aber es bleibt trotzdem angenehm warm. Nächste Woche gehts noch einmal ein paar Tage in den Hafen, weil wir Besuch aus Deutschland bekommen. Und dann Lanzarote🙂

Hier noch ein paar Bilder vom Erklimmen wilder Vulkane und dem  Inselleben bzw. dem Leben der THOR-Crew auf der Insel

http://www.flickr.com/photos/sailingaroundtheworld/sets/72157627984827899/

Ein Blick vom Gipfel des Vulkans

2 Gedanken zu “Dolce far niente

  1. ich kann nur sagen :freut euch auf lanzarote😉 ein traum , wird aber nicht ganz so ruhig sein wie die jetzige insel , aber sicher genauso schön .
    btw :die brille geht gar nicht😉
    gruss
    M.W.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s