Quiche für die Insel

Üblicherweise besteht Quiche aus einer Menge richtig wertvollen Zutaten die auf einer dünn besiedelten Pazifikinsel richtig wertvoll werden, da sie eben nicht einfach nachgekauft werden können. Das Quicherezept in unserem Kochbuch verwendet z. B. 5 Eier, einen großen Becher Sahne, eine Unmenge Butter, Unmengen von Käse , letzteres auch für den Teig und insgesamt 600 gr. Schinken. Glücklicherweise kann man so gut wie alles weglassen, bzw. durch Konservenkost ersetzen, ohne das das Gericht dadurch ungenießbar wird – im Gegenteil. Auch eignet sich die Quiche prima um Reste zu verarbeiten. Man kan die Backzeit übrigens deutlich verringern in dem man Gemüse und Zwiebeln vorher in der Pfanne anbrät und weitestgehend durchgart. Wir kommen dann mit 40 Minuten im Backrohr aus.

Zutaten:
Teig:
gut 200 gr Mehl (gerne Vollkorn, Weissmehl gemischt)
gut 100 gr Butter/Magarine
3 Esslöffel Seewasser
Salz, Pfeffer, Knoblauch

Füllung:
200gr. Emmentaler- oder sonstiger Hartkäse- gerieben
2 große Zwiebeln – gewürfelt und in der Pfanne glasig angebraten (nach belieben noch sonstiges Gemüse mit anbraten und mit in die Quiche geben)
2 Eier
Wurstkonserven (z. B. Wiener Würstchen oder Separatoren- Pressfleisch (im Englischen „Luncheon Meat“ genannt) klein geschnitten
Salzwasser
Milchpulver (etwa 3- fache Menge als sonst verwendet wird)- hier dient es als Sahneersatz- nicht als Milchersatz (die zu Hause Gebliebenen können natürlich auch einen Becher Sahne nehmen)
Pfeffer, Salz, viel Knoblauch, Kräuter der Provence und/oder sonstige grüne Kräuter
Mehl und Butter verkneten, Würzen und mit wenig Seewasser weiter zu einem Teig verarbeiten. Diesen dann in eine Runde Backform geben und den Rand ca 4-5 cm hochziehen
Die Zutaten für die Füllung in einer Schüssel zusammen rühren. Nur soviel Wasser hinzufügen das ein nicht zu flüssiger Pamp entsteht.
Die Füllung dann in die Teigform geben. Und ab ins Rohr damit. Nach ca. 40 min sollte sich eine schöne Bräune eingestellt haben – enjoy.

4 Gedanken zu “Quiche für die Insel

    • Nee, in Tonga nicht, aber in Französisch Polynesien ist das nun mal der billigste Käse. Eingefroren im selbstgebauten Gefrierfach hält der sich „ewig“. In Tonga gibts Mozzarella am Stück- Tomate Mozzarella nach über einem Jahr- so ein Geschmackserlebnis kennt der in der Überflussgesellschaft Lebende nicht mehr…. – nun denn, zumindest wir haben vor Freude Saltos geschlagen als wir das gegessen haben.

      • Da wir schon mal ueber Kaese reden. Koennt ihr so ein Stueck Mozarella mitbringen? Gibt es hier in NZ sehr selten, so an Weihnachten vielleicht.

        LG

  1. Tolle Fotos Christine, Lebensfreude pur. Ein rasiertes Gesicht steht dir gut lieber Sohn. Die Rezeptangabe ist typisch Christian.
    Habt ihr den Kavaabend gut überstanden?
    LG Mama

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s