Urlaubslektüre

Vor zwei Jahren im Winterlager bekamen wir Besuch von Kristina Müller, Autorin und Journalistin bei der Segelzeitschrift Yacht. Sie wollte ein Buch über deutsche Weltumsegler schreiben und überraschenderweise fiel die Wahl auch auf uns. Nach vielen E-Mails und Telefonaten dann endlich das erste persönliche Treffen.

Bei kaltem Ostseewind und der Thor noch hoch und trocken im Winterlager machten wir es uns im angrenzenden Café neben der Werft gemütlich und verbrachten einige sehr schöne Stunden. Nach der Sperrstunde ging es in der Pizzeria im Nachbarort weiter, wir hatten ja noch so viel zu erzählen. Die Zeit schien fast nicht zu reichen, irgendwie sprudelte es nur so aus uns heraus. Endlich mal wieder mit jemandem reden, der etwas vom Segeln versteht und sich ein bisschen in unsere Gedankenwelt hinein versetzen kann.

Vieles blieb trotzdem unerzählt – wie kann man auch nur in wenigen Stunden die letzten vier Jahre seines Lebens beschreiben.  Das Interview hatte aber etwas ausgelöst: das Erzählen von unserer Reise brachte uns den Traumzielen im Pazifik wieder näher. Viele Details, die durch die hektische Ankunft in Deutschland verdrängt wurden, tauchten plötzlich wieder auf und da war es wieder: das schier unheilbare Fernweh.

Kristina bringt es auf den Punkt: „Jede Weltumsegelung ist eine Liebesgeschichte. Erzählt von Männern und Meeren, von Frauen und Freiheit. Und von der Verwirklichung lang gehegter Träume. Vor diesen Geschichten sei gewarnt. Sie können akutes Fernweh auslösen und Reisefieber verursachen, bis hin zu dem drängenden Verlangen, jetzt, gleich und hier alles stehen und liegen zu lassen, auf ein Boot zu steigen und davon zu segeln.“

Nun ist das Buch im Handel erschienen und neben unserer Geschichte erzählen noch 11 andere Weltumsegler von ihren Reisen.

Link zum Buch 

Wenn ihr das Buch über diesen Link bestellt, bekommen wir eine ganz kleine Provision.

Freiheit auf Zeit - Weltumsegler erzählen (3)

Foto: Kristina Müller

Wer also Lust auf Geschichten aus fernen fremden Ländern hat und noch ein Buch für den Sommerurlaub sucht, wird hier fündig, viel Vergnügen damit und nochmals herzlichen Dank an Kristina!

Wir sind inzwischen wieder so weit, dass wir über neue Ausrüstungsgegenstände diskutieren, die Wartungs-/Reparaturliste der Thor nach und nach abarbeiten und über verrückte und nicht so verrückte Reiseziele reden. Unser Blog wurde von ein paar Monaten wieder zum Leben erweckt, wir machen ab und zu ein paar Vorträge über unsere Reise und am Horizont rückt die nächste „Freiheit auf Zeit“ wieder ein bisschen näher.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s