Camping at home

Hm, irgendwie ist der Übergang zum Leben an Bord doch fließender als gedacht. Die Schlafcouch wird mittlerweile seit gut zwei Wochen bewohnt (wobei gesagt werden muß, daß wir mit den alten Matratzen an Bord deutlich bequemer schlafen). Jetzt hat es die Küche erwischt. Aus irgendwelchen, mir völlig schleierhaften Gründen scheint unser Vermieter zu meinen, eine Wohnung wäre ohne Küche leichter vermietbar als mit. Wir mussten als die vor gut einem Jahr gebraucht erstandene Küchenzeile loswerden. Deshalb haben wir diese gestern an ein paar nette Burschen zwecks WG- Gründung abgegeben.

Vorher:

Nacher:

Ziemlich Ghetto…

Heute geht es dem Kleiderschrank an den Kragen.

2 Gedanken zu “Camping at home

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s